Beispiele mit Verwendung der econOffice® RESTful Web-Services

Um die Online-Beispiele nutzen zu können, muss man autorisiert sein (wie im Produktiv-System auch). Dafür sind die Nutzer-Identifikation (Kombination aus Benutzer-ID und Kunden-ID) und das Passwort einzugeben. Zur Auswahl stehen folgende Anmeldungendaten zur Verfügung:
demo@client_1, secret (Benutzer-Rolle)
root@client_1, datura (Administrator-Rolle)

‘Smart-GWT’-Benutzeroberfläche Beispiel-APPs ausprobieren [-> Frontside GUI]

 ‘Smart-GWT’ Beispiel-APPs (Datura Frontend GUI-Prototyp)

econOffice ‘RESTful-APIs’ Business-Objekte ausprobieren [-> Business-Services Server ‘dws.econoffice.ch/…’]

Ein einzelnes Kontakt-/Adress-Dossier abrufen (Adress-Dossier im XML-Format)

Eine Kontakt(e) Datenliste abrufen (Adressen-Dossier(s) im XML-Format) (auf maximal 50 Einträge beschränkt)

Hinweis für Frontside-Software-Entwickler

Die RESTful-APIs können selbstverständlich auch mit einer ‘REST-Client Software’ ausprobiert werden. Neben den Parameter-Daten können dann auch die Header-Daten ausprobiert werden, so zum Beispiel auch die zurück zu gebende Datenstruktur im JSON-Format. In GitHub sind die öffentlich zugänglichen RESTful-APIs dokumentiert, inklusive einiger Beispiele-Links. Für Auskünfte und Anfragen steht unser Software-Team über die Email-Adresse support(at)datura.ch gerne zur Verfügung.
 

Anwendungsbeispiele von HTML-Formularen mit integrierten RESTful-API Daten-Schnittstellen:

Die econOffice® REST Web-Services können auch in beliebigen HTML Seiten integriert werden. Zu Testzwecken steht eine HTML-Datei zum Download bereit.

  • Beispiel 1: Integriert in dieser Web-Seite

Inside integriertes HTML-Formular

  • Beispiel 2: In Web-Seiten eines anderen Web-Servers integriert, 2 Varianten
    -> Link zum Beispiel, Variante mit mehreren HTML-Seiten
    -> Link zum Beispiel, Variante mit einer HTML-Seite

Anwendungsbeispiele von WebDAV File-Services:

Eine virtuelle Datenschnittstelle, bei welcher die Daten beim Gebrauch in Echtzeit bereitgestellt werden (von der Business-Software aus der aktuellen Kunden-Datenbank). Dieser Service ist auch für allerlei Business Auswertungen nützlich – für das Informationen-Cockpit. Der Personenkreis, welcher Informationen auf Klick benötigt, muss sich nicht mehr durch die Business-Applikationen “durch-kämpfen”.


1) Interoperabilität: Systeme arbeiten nahtlos zusammen


REST steht für Representational State Transfer, Teil der econOffice Server Services (Backend as a Service)


Hinweis zu den Demo-Server:
Dafür setzen wir ausgediente Rechner ein. Mit über 20’000 Adressdossiers und relativ vielen weiteren CRM und ERP Daten stehen relativ grosse Demo-Datenbestände zur Verfügung. Trotzdem ist die Systemleistung (Perfomance) ansprechend. Mit neuzeitlicher ICT-Infrastruktur sind im produktiven Einsatz selbstverständlich entsprechend bessere Leistungswerte realisierbar.